X

Chip-DSC 1

Revolutionäres Sensorkonzept

Beschreibung

Auf den Punkt gebracht

Die neue Chip-DSC 1 integriert alle wesentlichen Teile von DSC, Ofen, Sensor und Elektronik in einem miniaturisierten Gehäuse. Die Chip-Anordnung besteht aus Heizer und Temperatursensor in einer chemisch inerten keramischen Anordnung mit metallischem Heizer und Temperatursensor.

Diese Anordnung ermöglicht eine hohe Reproduzierbarkeit und aufgrund der geringen Masse eine hervorragende Temperaturregelung und Aufheizraten von bis zu 100 K/min. Der integrierte Sensor ist leicht austauschbar und kostengünstig erhältlich.

 

Das integrierte Design des Chip-Sensors liefert hervorragende Rohdaten, die eine direkte Analyse ohne Vor- oder Nachbearbeitung der Wärmeflussdaten ermöglichen.

Die kompakte Bauweise führt zu einer deutlichen Reduzierung der Produktionskosten, die an unsere Kunden weitergegeben werden können. Der geringe Energieverbrauch und die unübertroffene Dynamik führen zu einer unübertroffenen Leistung dieses revolutionären DSC-Konzepts.

Linseis Chip DSC 10 Frontansicht

Linseis Chip DSC 10 Größenverhältnis Smartphone

Chip DSC - Kalorimeter in Miniaturgehäuse

Neue Chip-Technologie

Weltweit einziger Chip-DSC -Sensor mit integriertem Heizer und Heat Flux Sensor. Unübertroffene Heiz- und Kühlraten sowie Zeitkonstante.

Höchste Empfindlichkeit – zur Erkennung von Schmelzen und schwachen Übergängen

Das innovative Chip-Design ermöglichte es uns, einen DSC-Sensor mit geringster Masse zu entwickeln. Diese Tatsache ermöglicht es, einen Wärmestrom-DSC mit unübertroffener Ansprechrate anzubieten.

Benchmark-Auflösung – präzise Trennung von überlappenden Ereignissen

Das einzigartige Sensordesign ermöglicht eine exzellente-Auflösung und die perfekte Trennung von überlappenden Effekten.

Unübertroffene Abkühlgeschwindigkeit – dank „low mass“ Chip-Sensor

Aufgrund der geringen Masse unseres Sensors können wir unübertroffene Kühlgeschwindigkeiten erreichen, hierdurch ergeben sich neue Anwendungen und ein höherer Probendurchsatz.

Linseis Contact for sales

 

Sie interessieren sich für eine Chip-DSC?

Sie möchten weitere Informationen erhalten?

Kontaktieren Sie uns!

 

Anfrage senden >>

Spezifikationen

Schwarz auf Weiß
Modell Chip-DSC 1*
Temperaturbereich:  RT bis zu 450 °C
(keine Kühloptionen möglich)
Aufheiz- und Abkühlraten: 0,001 bis 100 K/min
Temperaturgenauigkeit: +/- 0,2K
Wiederholgenauigkeit: +/- 0,02K
Digitale Auflösung: 16,8 Millionen Punkte
Auflösung: 0,03 µW
Atmosphären: inert, oxidierend (statisch, dynamisch)
Messbereich: +/-2,5 bis +/-250 mW
Kalibriermaterialien: inklusive

*Spezifikationen hängen von den Konfigurationen ab

Software

Smarte Lösungen für individuelle Nutzung

Die neue Platinum Software verbessert Ihren Workflow erheblich, da die intuitive Datenverarbeitung nur minimale Parametereingaben erfordert. AutoEval bietet dem Anwender eine wertvolle Hilfestellung bei der Bewertung von Standardprozessen wie Glasübergängen oder Schmelzpunkten.

Thermal Library Produkt-Identifikationstool, bietet eine Datenbank mit 600 Polymeren, die ein automatisches Identifikationstool für Ihr getestetes Polymer ermöglicht. Die Steuerung und/oder Überwachung der Instrumente durch mobile Geräte gibt Ihnen die Kontrolle, wo immer Sie sind.

Linseis LFA 500 Software

Allgemeine Funktionen

  • Softwarepakete sind mit dem neuesten Windows-Betriebssystem kompatibel
  • Menüeinträge einrichten
  • Alle spezifischen Messparameter (Benutzer, Labor, Probe, Firma, etc. )
  • Optionale Passwort- und Benutzerebenen
  • Undo- und Redo-Funktion für alle Schritte
  • Stufenloses Heizen, Kühlen oder Verweilen
  • Mehrsprachige Versionen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, etc. (vom Benutzer wählbar)
  • Die Auswertesoftware verfügt über eine Reihe von Funktionen, die eine vollständige Auswertung aller Arten von Daten ermöglichen
  • Mehrere Glättungsmodelle
  • Vollständige Auswertungshistorie (alle Schritte können rückgängig gemacht werden)
  • Auswertung und Datenerfassung gleichzeitig möglich
  • Daten können mit Nullpunkt- und Kalibrierkorrektur korrigiert werden
  • Die Datenauswertung umfasst: Peakseparationssoftware, Signalkorrektur und Glättung, erste und zweite Ableitung, Kurvenarithmetik, Datenpeakauswertung, Glaspunktauswertung, Steigungskorrektur. Zoom/individuelle Segmentanzeige, mehrfache Kurvenüberlagerung, Annotations- und Zeichenwerkzeuge, Kopieren in die Zwischenablage, mehrere Exportfunktionen für Grafik- und Datenexport, referenzbasierte Korrekturen

Applikationen

Schnelle Kühlraten mit der Chip-DSC

Die Linseis-Chip-DSC ermöglicht schnellstmögliche Kühlraten, ohne dass ein aktiver Kühler benötigt wird. Aufgrund der geringen thermischen Masse und des innovativen Sensordesigns sind Kühlraten bis zu 200 K/min von der Maximaltemperatur bis 100°C und bis zu 50 K/min von 100°C bis Raumtemperatur möglich. Beim Start der ballistischen Kühlung aus einem 400°C- isothermen Segment werden 50 °C unter 3 min Messzeit erreicht.

Chip DSC 10 Anwendung Schnelle Kühlraten

Messung von PET-Granulat

Ein PET-Granulat wurde erhitzt, durch Abschrecken abgekühlt, um den amorphen Zustand einzufrieren, und anschließend mit der Chip-DSC mit einer linearen Heizrate von 50 K/min gemessen. Die Kurve zeigt einen signifikanten Glasübergang um 80 °C, gefolgt von einer Kristallisation der amorphen Teile ab 148 °C und einem Schmelzpeak bei 230,6 °C.

Chip-DSC-PET-Probe 2

Videos

Chip-DSC in der Anwendung
Webinar zur Chip-DSC
Installation der Chip-DSC
Austausch des Sensors
Messung von PET mit der Chip-DSC

Downloads

Alles auf einen Blick


Chip-DSC Broschüre (PDF)

Download