X

Wärmestrom [mW]

Der Wärmestrom ist das Maß für die Energieübertragung, die durch einen Temperaturunterschied verursacht wird und zum Temperaturausgleich zwischen Stoffen führt. In diesem Zusammenhang wird die Energie als Wärme bezeichnet.

Die Wärmemenge, die pro Zeiteinheit von einem Stoff auf einen anderen übergeht, ist der Wärmestrom mit der Maßeinheit Joule pro Sekunde [J/s]. Das entspricht der Maßeinheit Watt [W], die allgemein verwendet wird, um eine Leistung anzugeben.

Die Vorgänge, bei denen Wärme übertragen wird, laufen als Wärmeleitung (Konduktion), Wärmeströmung (Konvektion) oder Wärmestrahlung (Radiation) ab.

  • Wärmeleitung ist der Transport innerhalb fester Körper oder zwischen Körpern, die sich berühren.
  • Wärmeströmung entsteht, wenn sich flüssige oder gasförmige Medien zum Beispiel durch Rohrleitungen bewegen und dabei ihre Wärme mitnehmen.
  • Die Wärmestrahlung besteht aus elektromagnetischen Wellen im Infrarotbereich.
  • Der Vorgang, bei dem Wärme von einem strömungsfähigen Medium durch eine Wand auf ein anderes strömungsfähiges Medium übertragen wird, wird als Wärmedurchgang

Jeder Vorgang wird durch eine eigene Formel beschrieben, mit der sich der Wärmestrom berechnen lässt.

In der Technik wird dieser Wert für die Berechnung von Wärmeverlusten, für die Auslegung von Wärmetauschern und für die Ermittlung des Energiebedarfs für Kühlung und Heizung benötigt. Die verwendeten Formeln enthalten rein empirisch ermittelte Stoffgrößen, die die tatsächliche Eigenschaft des Mediums nur näherungsweise widergeben.

Die Stoffgrößen sind außerdem temperaturabhängig und verändern sich während der betrachteten Vorgänge. Deshalb werden für genaue Ergebnisse Messgeräte mit Wärmeflusssensoren eingesetzt. Die Wärmeflusssensoren nutzen thermoelektrische Effekte aus. Bei der Messung werden elektrische Größen erfasst, die sich durch den Wärmestrom definiert ändern und dadurch Rückschlüsse auf den Wärmestrom zulassen.

Messgeräte zur Bestimmung des Wärmestroms

DTA PT 1600

DTA-PT1600
  • Hochtemperatur-DTA
  • Modulares Gerätedesign (Probenroboter, Gasdosiersysteme, Mehrfachöfen auf einem Drehteller etc.)
  • Qualitative Analyse von endothermen und exothermen Reaktionen
  • Temperaturbereich: -150 ° C bis zu 1000/1600/1750/2400 ° C
Details

Chip-DSC 10

Chip-DSC-10
  • Die perfekte DSC für die Qualitätskontrolle und zur Ausbildung
  • Hochinnovative Chip-DSC
  • Kosteneffizient, platzsparend und extrem leistungsstark
  • -180 bis 600°C (LN2 Quench-Kühlung)
Details

Chip-DSC 100

Chip-DSC-100
  • Einzigartige Chip Technologie – Der nächste Evolutionsschritt einer DSC
  • Modular erweiterbares Design (Probenroboter, Kühloptionen etc.)
  • Temperaturbereich -180 bis 600°C (Peltier-Kühlung, Closed-Loop-Intracooler oder LN2-Kühlung)
Details

DSC PT 1000

DSC-PT1000
  • DSC auf dem aktuellen Stand der Technik
  • Austauschbare Metallsensoren
  • Temperaturbereich -180 bis 750°C
Details

DSC PT 1600

TGA-PT1600
  • Modulare Hochtemperatur-DSC
  • Perfekt geeignet für Hochtemperatur-Metalle und Keramiken
  • Temperaturbereich -150 bis 2400°C
Details

STA PT 1000

STA-PT1000
  • Kombinierte Thermogravimetrie und dynamische Differenzkalorimetrie
  • Echte Top-Loading TG-DSC Wärmeflusssensoren
  • Zahlreiche austauschbare TG-, TG-DSC- und TG-DTA-Sensoren für jede Art von Anwendung
  • Temperaturbereich: RT bis 1000 ° C
Details

STA PT 1600

STA-PT1600
  • Kombinierte Thermogravimetrie und dynamische Differenzkalorimetrie
  • Echte Top-Loading TG-DSC Wärmeflusssensoren
  • Zahlreiche, austauschbare TG-, TG-DSC- und TG-DTA-Sensoren für jede Art von Anwendung
  • Modularer Aufbau und vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten
  • Temperaturbereich: -150 bis 1600/1750/2000/2400°C
Details

STA MSB PT 1

STA-MSB-PT1
  • Getrennte Waage und Reaktor für anspruchsvollste Anwendungen
  • Temperaturbereich von -196 bis 2400°C
  • Druckbereich: Vakuum bis 150 bar
  • Für ätzende und giftige Gase
Details

STA HP Hochdruck

STA-HP2
  • Weltweit einzigartige Druck TG-DSC (STA)
  • Kombinierte (TGA) Thermogravimetrie und (DSC) dynamische Differenzkalorimetrie
  • Verschiedenes Gas- und Dampfdosierzubehör
  • RT bis 1000/1400/1600/1800°C
  • Vakuum bis 150 bar
Details

L81-I

STA L81
  • Modulare Simultane Thermische Analyse (STA) für spezielle, kundenspezifische Anwendungen
  • Kombinierte Thermogravimetrie (TGA) und dynamische Differenzkalorimetrie (DSC)
  • Temperaturbereich: -150 bis 1000°C und RT bis 1600/1750/2000/2400°C
Details