X

Neues THB – Transient Hot Bridge

Basic, Advance und Ultimate

Beschreibung

Auf den Punkt gebracht

Dieses Messgerät liefert bereits nach wenigen Minuten simultan die drei Stoffeigenschaften Wärmeleitfähigkeit, Temperaturleitfähigkeit und spezifische Wärme, egal ob Sie die entsprechenden Sensoren in Schüttgüter, Gele, Pasten oder Platten gelegt oder aber in Flüssigkeiten eingetaucht haben.

Die Probenpräparation von Feststoffen ist dabei so einfach wie simpel. Je eine Ebene Anlegefläche zweier Probenhälften genügen für den Sensor. Die Kalibrierung ist sehr einfach und muss nicht vor jeder Messung durchgeführt werden.

Das THB misst hierbei Absolutwerte mit einer Genauigkeit, welche nicht hinter konventionellen Platten- oder LaserFlash-Geräten zurückstehen muss.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Unübertroffene Messgenauigkeit bei der Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit
  • One-Button-Lösung
    • Automatisierter Messmodus
    • Kein Fachpersonal zur Bedienung des Geräts erforderlich
    • Keine Fehlmessungen durch falsche Messparameter-Eingabe
  • Wärmeleitfähigkeit UND Temperaturleitfähigkeit
    • Messung der Temperaturleitfähigkeit mit sehr geringen Messunsicherheiten
    • Kalorimeter-Funktion: Berechnung der spezifischen Wärmekapazität
  • Sekundenschnelle Messungen
  • Zerstörungsfreie Messungen mit Halbschalen-Sensor
  • Kompakte Abmessungen

Das Linseis THB erfüllt die folgenden Normen: ASTM D 5930-01, DIN ISO 2200-2, ASTM D 5334.

PTB Braunschweig/Berlin Logo Entwickelt in Zusammenarbeit mit der PTB Physikalisch-Technischen Bundesanstalt.

Linseis THB Advance

Das neue THB: klein und leicht mit Transportkoffer erhältlich

THB Sensor and PMMA

Verschiedene Sensoren für Ihre Anwendung

THB – Modelle: Basic, Advance und Ultimate

THB Basic

  • inklusive THB/B Sensor (THB/A Sensor auf Anfrage)
  • geeignet für Material mit niedriger Wärmeleitfähigkeit (Dämmstoffe und Baumaterial)
  • einfache Installation – Basis-Installation des Messgerätes erfolgt Remote

THB Advance

  • inklusive QSS-Sensor (THB/A, THB/B oder Hotpoint-Sensor auf Anfrage)
  • universales Messgerät mit dem größten Wärmeleitfähigkeitsbereich
  • für Feststoffe, Flüssigkeiten, Pasten und puderartige Materialien geeignet
  • geeignet für Labordienstleister, Institute und Universitäten
  • einfache Installation – Basis-Installation des Messgerätes erfolgt Remote

THB Ultimate

  • inklusive zwei Sensoren Ihrer Wahl
  • High-End Instrument für beliebige Anforderungen
  • für nahezu alle Materialien geeignet: von Isolatoren bis Kupfer, von Festkörpern bis Flüssigkeiten und von Schüttgut bis zu dünnen Schichten
  • einfache Installation und Schulung durch Fachpersonal

 

Sie interessieren sich für ein Messgerät?

Sie möchten weitere Informationen erhalten?

Kontaktieren Sie uns noch heute!

 

Jetzt Anfrage senden >>

Spezifikationen

Modell THB Basic THB Advance THB Ultimate
Messbereich:
Wärmeleitfähigkeit: 0,01 bis 5 W/(mK) 0,005 bis 500 W/(mK) 0,005 bis 1800 W/(mK)
Temperaturleitfähigkeit: 0,05 bis 50 mm2/s 0,05 bis 300 mm2/s 0,05 bis 1200 mm2/s
Spezifische Wärmekapazität: 100 bis 5000 kJ/(m3K) 100 bis 5000 kJ/(m3K) 100 bis 5000 kJ/(m3K)
Messgenauigkeit:
Wärmeleitfähigkeit**: besser als 1 % besser als 1 % besser als 1 %
Temperaturleitfähigkeit**: besser als 4 % besser als 4 % besser als 4 %
Wärmekapazität**: besser als 4 % besser als 4 % besser als 4 %
Messdauer:
Feststoffe: ca. 1 bis 10 min ca. 1 bis 10 min ca. 1 bis 10 min
Flüssigkeiten: ca. 1 bis 120 s ca. 1 bis 120 s ca. 1 bis 120 s
Betriebstemperatur:
Sensor: –150°C bis 700°C –150°C bis 700°C –150°C bis 700°C
Sensortyp: Kapton, Keramik Kapton, Keramik Kapton, Keramik
Probengrösse:
Kleinste Probengröße*: 1.5 x 1.5 x 2 mm 1.5 x 1.5 x 2 mm 1.5 x 1.5 x 2 mm
Maximale Probengröße: unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt

* abhängig von Ofen und Sensor, abhängig von Probengröße

** abhängig von Probensensor und der Probenaufbereitung

THB-Sensoren

Sensortyp Min. Probengröße Temperaturbereich Messbereich Geeignet für****
THB Sensoren:
THB/A 20 x 40 x 5 mm -150 bis zu 300 °C*** 0,01 – 5 W/mK S
THB/A/Metal 20 x 40 x 5 mm -150 bis zu 300 °C*** 0,01 – 5 W/mK S,P,L
THB/B 10 x 20 x 3 mm -150 bis zu 300 °C*** 0,01 – 2 W/mK S
THB/B/Metall 10 x 20 x 3 mm -150 bis zu 300 °C*** 0,01 – 2 W/mK S,P,L
THB/HT** 20 x 40 x 5 mm RT bis zu 700 °C 0,01 – 1 W/mK S
QSS-Sensoren:
QSS 25 x 55 x 3 mm -150 bis zu 200 °C*** 0,005 – 1800 W/mK S,P
QSS HT** 25 x 55 x 3 mm RT bis zu 700 °C 0,2 – 100 W/mK S,P,L
Hotpoint Sensoren:
Hotpoint 1.5 x 1.5 x 2 mm -150 bis zu 200 °C*** 0,01 – 30 W/mK S,P,L,G
Hotpoint HT** 10 x 10 x 10 mm RT bis zu 1000 °C 0,01 – 5 W/mK S,P,L,G

* Die genaue Mindestprobengröße hängt von den Materialeigenschaften ab.
** Die Hochtemperatur (HT)-Version basiert auf einem Keramiksubstrat, wodurch die Genauigkeit leicht reduziert wird.
*** Alle Maximaltemperaturen beziehen sich auf den Betrieb unter Luft. Werden Kapton-Sensoren in inerter Atmosphäre eingesetzt, kann der maximale Temperaturbereich von 200°C auf 300°C erweitert werden.
**** Feststoffe (S) Flüssigkeiten (L) Pulver (P) Gase (G)

THB A Sensor

THB A Sensor

THB Sensor A Metall

THB A Metall Sensor

THB B Sensor

THB B Sensor

THB B Metall Sensor

THB B Metall Sensor

THB/HT Sensor

THB/HT Sensor

QSS Sensor

QSS Sensor

THB QSS HC Sensor

QSS HC Sensor

Öfen und Klimakammern

  • Standard THB Ofen – Peltierkühlung (-20 bis +50 °C)
  • Standard THB Ofen HT – mit Heizpatronen (RT bis 200 °C)
  • Hochtemperaturofen (RT bis 1000 °C)
  • Ofen mit niedriger Temperatur für große Proben max. 60 x 100 x 30 mm (-125 bis 500 °C)
  • Ofen für kontrollierte Feuchte (-20 bis 80 °C)
  • Ofen für Flüssigkeiten, Pulver und Pasten (150 bis 500 °C)

Weiteres Zubehör

  • Presse für definierten Druck auf die Probe (Prüfstand, handradbetätigt bis 500 N, Digitaler Kraftmesser bis zu 250 )
  • Probenhalter für Flüssigkeiten
  • Probenhalter für Pulver
  • Transportkoffer für das THB
  • verschiedene Kalibriermaterialien (PMMA, Glas, Titan, Zinn, Zink)
THB Kalibriermaterial

Kalibriermaterialien: PMMA, Glas, Titan, Zinn, Zink

THB Peltieraufsatz

Peltierkühlung

Druckpresse

Druckpresse

Software

Werte sichtbar und vergleichbar machen

THB neue Software 2021

Vorteile auf einen Blick:

  • Erweiterte THB Windows®-basierte Software-Schnittstelle
  • Bietet die schnellsten Messzeiten
  • Keine Möglichkeit für Anwendungsfehler dank optimierter, softwaregesteuerter Messalgorithmen
  • Ermöglicht genaueste und zeitsparendste Messungen
  • One-Button-Lösung: Ergebnisse auf Knopfdruck
  • Einfacher Datenexport nach Microsoft Excel®

Applikationen

Anwendung: THB Basic/Advance – Phasenwechselmaterialien – Wärmeleitfähigkeit

App. Nr. 02-006-008 THB Basic Metal B – Phase change material – Thermal conductivity
Das unten gezeigte Beispiel zeigt die Analyse der Wärmeleitfähigkeit von zwei Salzhydraten. Bei Raumtemperatur waren beide PCMs flüssig. Die Flüssigkeiten wurden in ein Becherglas gefüllt, das in ein temperiertes Flüssigkeitsbad gestellt wurde. Für die Messung wurde der Sensor THB/B/Metall in die Probe gehängt. Die gemessenen Temperaturstufen waren -20 °C, -10 °C, 0 °C, +10 °C, 20 °C (Raumtemp.) und +30 °C, die Messung wurde also im festen Zustand des Materials gestartet. Bei jeder Temperaturstufe wurden drei Messpunkte aufgenommen und der Mittelwert gebildet.
Die Wärmeleitfähigkeit von Probe A steigt bei Erwärmung bis 0 °C leicht an, während Probe B leicht abnehmende Werte aufweist. Beide Proben gehen im Temperaturbereich von 0 °C bis 10 °C vom festen in den flüssigen Zustand über, was auch deutlich am Abfall der Wärmeleitfähigkeit zu erkennen ist. Mit steigender Temperatur nimmt die Wärmeleitfähigkeit beider Proben leicht zu. Im Allgemeinen zeigt Probe B höhere Wärmeleitfähigkeiten im Vergleich zu Probe A.

Anwendung: THB Advance – Aluminiumlegierung – Wärmeleitfähigkeit

App. Nr. 02-006-007 THB Basic – Aluminium Alloy – Thermal conductivityDie Wärmeleitfähigkeit einer Aluminiumlegierung wurde von Raumtemperatur bis 100 °C mit dem THB Advance untersucht. Für die Messung wurde der QSS-Sensor zwischen zwei Probenstücke gelegt und für einen verbesserten thermischen Kontakt zusammengepresst. Die Konfiguration wurde in einem Ofen platziert und die Temperaturschritte waren Raumtemperatur, 50 °C und 100 °C. Bei jedem Schritt wurde die Messung dreimal wiederholt und die Ergebnisse wurden gemittelt. Im Diagramm kann man sehen, dass die Wärmeleitfähigkeit mit der Temperatur leicht abnimmt. Die Fehlerbalken zeigen eine Unsicherheit von 2 %.

Video