X

Chip-DSC 100

Revolutionäres Sensorkonzept

Beschreibung

Auf den Punkt gebracht

Der neue Chip DSC-Sensor integriert alle wesentlichen Teile von DSC, Ofen, Sensor und Elektronik in einem miniaturisierten Gehäuse. Die Chip-Anordnung besteht aus Heizer und Temperatursensor in einer chemisch inerten keramischen Anordnung mit metallischem Heizer und Temperatursensor.

Diese Anordnung ermöglicht eine hohe Reproduzierbarkeit und aufgrund der geringen Masse eine hervorragende Temperaturregelung und Aufheizraten von bis zu 1000°C/min.

Der integrierte Sensor ist leicht austauschbar und kostengünstig erhältlich. Das integrierte Design des Chip-Sensors liefert hervorragende Rohdaten, die eine direkte Analyse ohne Vor- oder Nachbearbeitung der Wärmeflussdaten ermöglichen.

Anwendungen auf dem Chip-DSC 100 sind durch verschiedenes Zubehör erweiterbar. Sie können verschiedene Kühlsysteme in Kombination mit einem Probenroboter einsetzen. Der Probenroboter ist in zwei Versionen mit 42 oder 82 Positionen erhältlich.

Chip DSC Sensoraufbau

Usual DSC vs. New Chip-Technology

 

Sie interessieren sich für ein Messgerät?

Sie möchten weitere Informationen erhalten?

Kontaktieren Sie uns noch heute!

 

Jetzt Anfrage senden >>

Spezifikationen

Schwarz auf Weiß

Chip-DSC 100 Sensor

Modell Chip-DSC 100
Temperaturbereich:  -180 up to 600°C (Peltier cooling system, Closed-loop Intracooler, LN2 cooling system)
Aufheiz- und Abkühlraten: 0,001 up to 1000°C/min
Temperaturgenauigkeit: +/- 0,2K
Temperaturgenauigkeit: +/- 0,02K
Digitale Auflösung: 16,8 Millionen Punkte
Auflösung: 0,03 µW
Atmosphären: inert, oxidierend (statisch, dynamisch)
Messbereich: +/-2,5 bis +/-250 mW
Kalibriermaterialien: inklusive
Kalibrierung: empfohlen 6-Monatsintervall

Neue Chip-Technologie

Weltweit einziger Chip-DSC -Sensor mit integriertem Heizer und Heat Flux Sensor. Unübertroffene Heiz- und Kühlraten sowie Zeitkonstante.

Höchste Empfindlichkeit – zur Erkennung von Schmelzen und schwachen Übergängen

Das innovative Chip-Design ermöglichte es uns, einen DSC-Sensor mit geringster Masse zu entwickeln. Diese Tatsache ermöglicht es, einen Wärmestrom-DSC mit unübertroffener Ansprechrate anzubieten.

Benchmark-Auflösung – präzise Trennung von überlappenden Ereignissen

Das einzigartige Sensordesign ermöglicht eine exzellente-Auflösung und die perfekte Trennung von überlappenden Effekten.

Unübertroffene Abkühlgeschwindigkeit – dank „low mass“ Chip Sensor

Aufgrund der geringen Masse unseres Sensors können wir unübertroffene Kühlgeschwindigkeiten erreichen, hierdurch ergeben sich neue Anwendungen und ein höherer Probendurchsatz.

Innovatives Peltier-kühler, (ΔT 30°C)

Die geringe Masse unseres Chip-Sensors ermöglicht es uns, Peltier-Kühler zusätzlich zu herkömmlichen LN2- oder Intra-Kühler-Optionen anzubieten. Mit dieser Funktion können wir eine Temperreduktion von 30 ° C gegenüber Raumtemperatur erreichen. Da unser Sensor nach ca. 10 ° C eine lineare Aufheizrate erreicht, können Reaktion bei ca. 5 bis 10 ° C beurteilt werden.

Modulierte DSC mit unübertroffener Auflösung

Optionales Zubehör

Die Anwendungen auf der Chip-DSC 100 sind durch verschiedenes Zubehör erweiterbar. Sie können verschiedene Kühlsysteme in Kombination mit einem Probenroboter verwenden. Der Probenroboter ist in zwei Versionen mit 42 oder 84 Positionen erhältlich.

Das Gerät ist gasdicht ausgeführt und es stehen verschiedene Gasdosierungsoptionen zur Verfügung.

Peltier cooling system (0 – 600°C)
This is a Peltier cooled heat exchanger. The simple to install accessory reduces the starting temperature of the DSC-sensor to 0°C. Due to the low thermal mass of the sensor the DSC can now reach linear heating from 10°C onwards. With this starting temperature 90% of polymers can be evaluated.

Closed-loop Intracooler (-100 – 600°C)
Closed cycle refrigerated cooling system. Can cool down to -100°C. This Intracooler eliminates the need of refilling LN2 for cooling purposes.

Quench cooling system (-120 – 600 °C)
The Quench cooling accessories provide a LN2 reservoir that feeds the cooling socket for sample and sensor. This low cost system allows measurements in combination with a sample robot at temperatures down to -120 °C under defined atmospheres.

LN2 Cooling system (-150 – 600°C)
Controlled cooling system for ultra-low temperature application down to -150°C. This accessory provides the greatest flexibility and cooling capacity of all available options.

Software

Smarte Lösungen für individuelle Nutzung

Die neue Rhodium Software verbessert Ihren Workflow erheblich, da die intuitive Datenverarbeitung nur minimale Parametereingaben erfordert. AutoEval bietet dem Anwender eine wertvolle Hilfestellung bei der Bewertung von Standardprozessen wie Glasübergängen oder Schmelzpunkten.

Thermal Library Produkt-Identifikationstool, bietet eine Datenbank mit 600 Polymeren, die ein automatisches Identifikationstool für Ihr getestetes Polymer ermöglicht. Die Steuerung und/oder Überwachung der Instrumente durch mobile Geräte gibt Ihnen die Kontrolle, wo immer Sie sind.

Linseis LFA 500 Software

Allgemeine Funktionen

  • Softwarepakete sind mit dem neuesten Windows-Betriebssystem kompatibel
  • Menüeinträge einrichten
  • Alle spezifischen Messparameter (Benutzer, Labor, Probe, Firma, etc. )
  • Optionale Passwort- und Benutzerebenen
  • Undo- und Redo-Funktion für alle Schritte
  • Stufenloses Heizen, Kühlen oder Verweilen
  • Mehrsprachige Versionen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, etc. (vom Benutzer wählbar)
  • Die Auswertesoftware verfügt über eine Reihe von Funktionen, die eine vollständige Auswertung aller Arten von Daten ermöglichen
  • Mehrere Glättungsmodelle
  • Vollständige Auswertungshistorie (alle Schritte können rückgängig gemacht werden)
  • Auswertung und Datenerfassung gleichzeitig möglich
  • Daten können mit Nullpunkt- und Kalibrierkorrektur korrigiert werden
  • Die Datenauswertung umfasst: Peakseparationssoftware, Signalkorrektur und Glättung, erste und zweite Ableitung, Kurvenarithmetik, Datenpeakauswertung, Glaspunktauswertung, Steigungskorrektur. Zoom/individuelle Segmentanzeige, mehrfache Kurvenüberlagerung, Annotations- und Zeichenwerkzeuge, Kopieren in die Zwischenablage, mehrere Exportfunktionen für Grafik- und Datenexport, referenzbasierte Korrekturen

Applikationen

Anwendungsbeispiel: Measurement of PET granulate

The analysis of polymers is one of the main applications of DSC. Effects like glass transitions, melting and crystallization points are of interest and often very hard to detect. The new Linseis Chip-DSC provides high resolution and sensitivity, making it an ideal instrument for this kind of analysis. As an example, a PET granulate was heated, quench cooled to freeze the amorphous state and afterwards measured by Chip-DSC with a linear heating rate of 50°C/min. The curve shows a significant glass transition at 77°C, followed by a recrystallization of the amorphous parts at 170°C and a melting peak at 295°C.

Chip DSC 10 Application PET Granulate

Downloads

Alles auf einen Blick

Produktbroschüre Linseis Chip DSC Englisch

Produkt-
broschüre (2Mb)

Download