X

THB 100 – Milchpulver – Wärmeleitfähigkeit

Während des Transports sind Trockenmilchprodukte starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Es ist jedoch wichtig, dass die Qualität des Produkts stets gleichbleibend ist und sich während des Transports nicht verändert. Der Einfluss von Temperaturschwankungen im Transportbehälter auf die Qualität des Produkts wird durch eine dichte Verpackung des Produkts und durch geeignete thermische Eigenschaften der Trockenprodukte reduziert. Die thermischen Eigenschaften werden von der Zusammensetzung, der Dichte, der Porosität sowie dem Fett- und Wassergehalt des Pulvers beeinflusst. Ein gutes Produkt erfordert eine hohe spezifische Wärmekapazität und eine niedrige Wärmeleitfähigkeit.

App. Nr. 02-006-004 THB 100 – Milchpulver – Wärmeleitfähigkeit

App. Nr. 02-006-004 THB 100 – Milchpulver – Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit eines Milchpulvers wurde mit dem THB-100 bei Raumtemperatur und 60 °C gemessen. Zu diesem Zweck wurde das Milchpulver in destilliertem Wasser aufgelöst und der Sensor (Metallrahmensensor) in die Flüssigkeit eingehängt. Für die Messung bei 60 °C wurde die Probe in einem Ofen erhitzt. Die Wärmeleitfähigkeit der Probe nimmt im gemessenen Temperaturbereich leicht ab – von 0,61 W/mK auf 0,59 W/mK. Das Milchpulver hat also eine geringe Wärmeleitfähigkeit, da die Wärmeleitfähigkeit von Wasser bei Raumtemperatur 0,60 W/mK beträgt.

Related instruments

THB 100

THB – Transient Hot Bridge – Messung der Wärmeleitfähigkeit und der Temperaturleitfähigkeit

Betriebstemperatur:

  • –150°C bis 200°C
  • -150°C  bis 700°C
Details