LFA PT1000 LaserFlash-Apparatur (Wärmeleitfähigkeit / Temperaturleitfähigkeit)

Hochleistungs-LaserFlash zur Vermessung thermophysikalischer Eigenschaften

LFA 1000 Laserflash Apparatus (Thermal Conductivity / Diffusivity)

Informationen über die thermophysikalischen Eigenschaften von Materialien und die Optimierung von Wärmeflüssen in Endprodukten bekommt eine immer größere Bedeutung bei vielen industriellen Anwendungen. Dabei hat sich die Flash-Methode in den letzten Jahrzehnten zu der am häufigsten verwendeten Technik zur Bestimmung der Temperaturleitfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit von Feststoffen, Pulvern und Flüssigkeiten entwickelt.

Das LINSEIS LFA PT1000 LaserFlash-Messgerät ist eine effektive Methode zur Messung der Wärmeleitfähigkeit, Temperaturleitfähigkeit und spezifischen Wärme bei gleichzeitiger Messung von bis zu drei, sechs oder 18 Proben. Verschiedene Öfen erlauben die Messung in einem Temperaturbereich von -125°C bis 2800°C. Optional ist ein Drehteller für einen zweiten Ofen verfügbar.

Informationen über die thermophysikalischen Eigenschaften des Materials und den Wärmefluss zur Optimierung des Endprodukts werden immer wichtiger für die industrielle Anwendung. Seit längerer Zeit hat sich die Flash-Methode zur Messung des Wärmetransports durchgesetzt. Diese erprobte Methode wird zur Messung der Temperaturleitfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit an festen, pulverförmigen und flüssigen Stoffen mit Erfolg eingesetzt.

 

 

    Modell: LFA 1000LFA 2000
    Temperaturbereich*:  -125 bis 500°C RT bis 2000°C
    RT bis 1250°C RT bis 2800°C
    RT bis 1600°C
    Pulsquelle Nd: Ng:YAG Laser 25 J/Puls Ng:YAG Laser 25 J/Puls 
    Messung des Temperaturanstiegs: Kontaktlos mittels IR (InSb oder MCT) Detektor  Kontaktlos mittels IR (Insb oder MCT) Detektor
    Messbereich Temperaturleitfähigkeit: 0.01 mm2/s ... 1000 mm2/s 0.01 mm2/s ... 1000 mm2/s 
    Messbereich Wärmeleitfähigkeit: 0.1 W/mk ... 2000 W/mK 0.1 W/mk ... 2000 W/mK
    Probengröße: ∅ 3, 6, 10, 12.7 ... 25.4 mm ∅ 6, 10, 12.7 ... 25.4 mm
    Viereckige Proben 10x10 oder 20x20 mm  Viereckige Proben 10x10 oder 20x20 mm 
    Probendicke: 0.1 mm ... 6 mm  0.1 mm ... 6 mm 
    Anzahl an möglichen Proben: Probenroboter für bis zu 3, 6 oder 18 Proben Probenroboter für bis zu 3 Proben
    Probenhalter: Metall/SiC/Graphit Metall/SiC/Graphit
    Probenhalter für Flüssigkeiten: erhältlich erhältlich
    Atmosphäre: inert, oxidirend, reduzierend, Vakuum inert, oxidirend, reduzierend, Vakuum
    Datenerfassung: 2 MHz2MHz
    Interface: USB USB

    *wechselbare Öfen

      Die leistungsfähige, auf Microsoft® Windows® basierende LINSEIS Thermoanalyse Software übernimmt bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von thermoanalytischen Experimenten, neben der eingesetzten Hardware, die wichtigste Funktion. Linseis bietet mit diesem Softwarepaket eine umfassende Lösung zur Programmierung aller gerätespezifischen Einstellungen und Steuerungsfunktionen, sowie zur Datenspeicherung und Auswertung. Das Paket wurde von unseren hausinternen Softwarespezialisten und Applikationsexperten entwickelt und jahrelang erprobt.

      Allgemeine Funktionen

      • Echtzeit-Farbdarstellung 
      • automatische und manuelle Skalierung 
      • Darstellung der Achsen frei wählbar (z. B. Temperatur (x-Achse) gegen Delta L (y-Achse))
      • Mathematische Berechnungen (z. B. erste und zweite Ableitung)
      • Abspeicherung kompletter Auswertungen
      • Multitasking-Funktion 
      • Multi-User-Funktion 
      • Zoomfunktion für Kurvenausschnitte 
      • Beliebig viele Kurven können zum Vergleich übereinander geladen werden
      • Online Help Menü
      • Freie Beschriftungen
      • EXCEL® und ASCII Export der Messdaten
      • Datenglättung
      • Nullkurven werden verrechnet
      • Cursor-Funktion
      • Statistische Kurvenauswertung (Mittelwertskurve mit Vertrauensintervall)
      • Tabellarischer Ausdruck der Daten und Ausdehnungskoeffizienten
      • Berechnung von Alpha Phys, Alpha Tech, relative Ausdehnung L/L0
      • Kurvenarythmetik, Addition, Subtraktion, Multiplikation

      LFA-Eigenschaften

      • Genaue Pulslängenkorrektur, "Puls mapping"
      • Korrektur des Wärmeverlustes
      • Analyse von  2- oder 3-Schichtsystemen
      • Messung des Kontaktwiderstandes von Mehrschichtsystemen
      • Model Wizard für die Auswahl des besten Auswertemodells
      • Bestimmung der spezifischen Wärme

        Material

        Keramik / Glasindustrie / Baumaterial, Metalle / Legierungen, Anorganik

        Industrie

        Keramische, Bau- und Glasindustrie / Forschung / Universität / Metalle und Legierungen / Autoindustrie / Raumfahrt / Flugtechnik / Metallindustrie / Strom- und Energieerzeugung / Elektroindustrie

        Anwendungsbeispiel: Kupfer / Aluminium

        Reines Kupfer und Aluminium wurden dazu benutzt um die Effizienz des LINSEIS LaserFlash-Gerätes zu beweisen. Die Messungen der zwei Materialien verglichen mit dem Literaturwert ergaben eine Abweichung von 2%, womit die ausgezeichnete Funktion des Gerätes demonstriert wurde.

        Pyroceram 9606

        Das Standard LaserFlash-Referenzmaterial Pyroceram 9606 ist ein transparentes Material, das im Militärbereich und in der Glaskeramik wegen seiner einfachen Reinigung, hohen Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und chemische Angriffe und seiner hohen Kratzfestigkeit eingesetzt wird.

        Isotropic Graphite (AIST)

        Das mit dem LINSEIS LFA PT1000 gemessene Standardmaterial (AIST) Graphit wurde mit der Messwerttabelle verglichen. Die Differenz der Literaturwerte vom isotropischen Graphit AIST* und die gemessenen Werte mit dem LFA PT1000-Gerät hatten eine Abweichung von weniger als 2%.

        * National Institute of Advanced Industrial Science and Technology, Japan

         

         

          Watch the Linseis XFA / LFA