X

Polymere

Ob PE (Polyethylen), PVC (Polyvinylchlorid), PP (Polyprophylen) oder Biopolymere – Kunststoffe sind aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Es gibt kaum einen Bereich, in dem die Alleskönner noch keine Rolle spielen. In trivialen Anwendungen wie Shampoo-Flaschen oder Spielzeug sind sie ebenso zu finden wie im Automobilsektor, in der Medizin oder in der Luft- und Raumfahrt.

Um aus der Vielzahl der Polymere das richtige für den jeweiligen Anwendungsfall auswählen zu können, ist es unerlässlich, Charakteristika wie Schmelzpunkt, Glasübergang, Kristallinität, Thermostabilität und Alterung zu kennen. Dieses Wissen hilft dabei, die Eigenheiten der Rohstoffe und Endprodukte zu verstehen, und ist damit eine wichtige Voraussetzung für die Optimierung der Produktionsprozesse und das Erreichen der für die Endanwendung gewünschten Spezifikationen.

polyethylen als verpackung

PVC als Bodenbelag

polymere im interieur eines fahrzeuges

Polymere werden generell in drei Hauptgruppen unterteilt:

  • Thermoplaste
  • Duroplaste
  • Elastomere

Die thermischen Eigenschaften all dieser Kunststoffe lassen sich mithilfe von thermoanalytischen Messsystemen bestimmen, die sowohl in der Produktentwicklung als auch in der Prozessoptimierung, der Qualitätssicherung und der Schadensanalyse zum Einsatz kommen können.

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Aussagekraft ist die Differenzkalorimetrie, kurz DSC, die derzeit am häufigsten verwendete Thermoanalysemethode im Kunststoff-Sektor. Darüber hinaus bietet LINSEIS für die Polymer-Branche weitere hochwertige Messgeräte wie Erhitzungsmikroskope, optische Dilatometer, Hochleistungsgeräte für die thermomechanische Analyse, LightFlash Analyzer oder das weltweit einzige Druckdilatometer.

Unsere Messinstrumente für die Polymerbranche

DIL L74 HM

DIL-L74_Erhitzungsmikroskop
  • Hochleistungs Erhitzungsmikroskop für anspruchsvolle Anwendungen
  • Vakuumdichtes Design
  • Optionale Gasdosiersysteme
  • Temperaturbereich: -100 ° C bis 1500/1700/2000 ° C
Details

DIL L74 Optisch

DIL-L74_Erhitzungsmikroskop
  • Kontaktloses, optisches Dilatometer
  • Vakuumdichtes Design
  • Optionale Gasdosiersysteme
  • -100°C bis 1500/1700/2000°C
Details

DIL L75 120 LT

  • Vertikales “Zero Friction” -Dilatometer
  • bis zu 8 Proben in einem Lauf
  • optionaler Feuchtigkeitsgenerator
  • besonders geeignet für die CTE-Bestimmung von Polymeren
Details

DIL L75 Hochdruck

Linseis Hochdruckdilatometer
  • Das weltweit einzige Druckdilatometer
  • Bis zu 150 bar variabler Druck und Gasdosierung
  • RT bis 1000/1550/1800°C
Details

DIL L75 PT Horizontal

DIL-L75_Horizontal
  • Hochleistungs-dilatometer
  • Horizontales Einzel-, Differenz- oder Doppelschubstangen-Dilatometer
  • Temperaturbereich: -180 bis 1000/1600/2800°C
  • LVDT oder optischer Encoder
Details

Chip-DSC 10

Chip-DSC-10
  • Die perfekte DSC für die Qualitätskontrolle und zur Ausbildung
  • Hochinnovative Chip-DSC
  • Kosteneffizient, platzsparend und extrem leistungsstark
  • -180 bis 600°C (LN2 Quench-Kühlung)
Details

Chip-DSC 100

Chip-DSC-100
  • Einzigartige Chip Technologie – Der nächste Evolutionsschritt einer DSC
  • Modular erweiterbares Design (Probenroboter, Kühloptionen etc.)
  • Temperaturbereich -180 bis 600°C (Peltier-Kühlung, Closed-Loop-Intracooler oder LN2-Kühlung)
Details

DSC PT 1000

DSC-PT1000
  • DSC auf dem aktuellen Stand der Technik
  • Austauschbare Metallsensoren
  • Temperaturbereich -180 bis 750°C
Details

STA PT 1000

STA-PT1000
  • Kombinierte Thermogravimetrie und dynamische Differenzkalorimetrie
  • Echte Top-Loading TG-DSC Wärmeflusssensoren
  • Zahlreiche austauschbare TG-, TG-DSC- und TG-DTA-Sensoren für jede Art von Anwendung
  • Temperaturbereich: RT bis 1000 ° C
Details

STA HP Hochdruck

STA-HP2
  • Weltweit einzigartige Druck TG-DSC (STA)
  • Kombinierte (TGA) Thermogravimetrie und (DSC) dynamische Differenzkalorimetrie
  • Verschiedenes Gas- und Dampfdosierzubehör
  • RT bis 1000/1400/1600/1800°C
  • Vakuum bis 150 bar
Details

TGA PT 1000

TGA-1000
  • Driftarme Thermowaage (TGA)
  • High-Speed-Mikroofen für sehr schnelles Heizen und Kühlen
  • Viele Zubehörteile: Gasdosiersysteme, Probenroboter, MS / FTIR-Kopplung usw.
  • Temperaturbereich RT bis 1100°C
Details

TGA MSB PT 1

TGA MSB PT 1
  • Magnetschwewaage (MSB)
  • Trennung von Reaktor und Waage
  • Für anspruchsvollste Anwendungen unter extremen Temperatur- / Gasbedingungen
  • Temperaturbereich: -196 bis 2400°C
  • von 10E-5mbar bis 150 bar
Details

TMA PT 1000

TMA-1000
  • Hochleistungsgerät für die  Thermo-mechanische Analyse (TMA)
  • LVDT-Wegsensor mit höchster Auflösung und einer digitalen Auflösung von 0,125nm /Digit
  • Einstellbare Kraft und Frequenz
  • Temperaturbereich: -260 bis 1000°C
Details

TFA

TFA
  • Umfassende Charakterisierung von Dünnschichten von der nm– bis zur μm-Skala
  • Einzigartige und patentierte Lab-on-a Chip Technik
  • Messung des Wärmeleitfähigkeit, des spezifischen Widerstandes, des Seebeck-Koeffizienten und der Hall-Konstante
Details

TF-LFA

TF-LFA

TF-LFA – Time Domain Thermoreflectance (TDTR) – Mesung der Temperaturleitfähigkeit an Dünnschichten

Details

HFM

Linseis HFM

HFM – Heat Flow Meter – Die Perfekte Lösung zur Charakterisierung von Isolationsmaterialien in der Bauindustrie

Temperaturbereich

  • Fest 0 bis 40°C
  • var. 0 bis 100°C
  • -20 bis 75°C
  • var. -30 bis 90°C
  • var. -20 bis 70°C
Details

THB

Linseis THB

THB – Transient Hot Bridge – Messung der Wärmeleitfähigkeit und der Temperaturleitfähigkeit mittels Foliensensoren

Betriebstemperatur:

  • -150°C bis 200°C
  • -150°C bis 700°C
Details

LFA 500

LFA-500

LFA 500 – LightFlash Analyzer – Das robuste Arbeitspferd

Temperaturbereich:

  • -100 bis 500°C
  • RT bis 500°C/1000°C/1250°C
Details

EGA FTIR

EGA Pfeiffer

Die Kombination eines Linseis Gerätes mit einem FTIR ist besonders interessant in Bereichen wie der Polymer-, Chemie- und Pharmaindustrie. Linseis verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung eines integrierten Hard- und Softwarekonzeptes. Zur Interpretation stehen dabei verschiedenste Bibliotheken und Datenbanken zur Verfügung.

Details

EGA GCMS

EGA Pfeiffer

Die QMS – Quadrupol-Massenspektrometer-Kopplungsvorrichtung ist ein Massenspektrometer nach dem aktuellen Stand der Technik, sowie einem beheizten Einlasssystem. Das QMS wird für die Analyse flüchtiger Zersetzungsstoffe verwendet. Alle Linseis Instrumente wurden speziell entwickelt, um eine benutzerfreundliche Bedienung, sowohl des Messgerätes als auch des Massenspektrometers, zu gewährleisten. Eine integrierte Softwarelösung ist ebenfalls verfügbar.

Details

EGA QMS

EGA Pfeiffer

Eine optische In-Situ-Analyse bietet viele Vorteile in der Analytik der Zersetzungsstoffe. Beispielsweise findet keine Kühlung / Modifikation des Messgases in der Transferleitung statt wodurch keine Auskondensierungen, keine Übergangsreaktionen und keine Gleichgewichts-verschiebungen auftreten.
Viele Materialien mit hoher Kondensationstemperatur, wie beispielsweise Alkalimetalle (Na, K und deren Kombinationen), können dank des optischen Ports nun auch bei  Messungen bis 1600°C detektiert werden. Vergleichbare beheizte Kapillare sind nur bis etwa 200 – 250°C geeignet.

Details