Dynamische Differenzkalorimetrie (DSC) >> Differential Scanning Calorimeter

Dynamische Differenzkalorimetrie (DSC / DDK) - Wärmefluss Messungen von -180°C bis 1750°C

Die Dynamische Differenzkalorimetrie oder Differenz Thermoanalyse (DDK, englisch Differential Scanning Calorimeter - DSC) ist eine sehr weit verbreitete Methode zur Bestimmung von Umwandlungstemperaturen und Enthalpieänderungen an Feststoffen und Flüssigkeiten bei kontrollierter Temperaturänderung. Das Funktionsprinzip ist die Messung des Wärmeflusses zwischen der Probe und einer Referenz. Dies geschieht über eine definierte Wärmeleitstrecke. Der Wärmefluss wird dabei in Abhängigkeit von einer äußeren Temperaturänderung aufgezeichnet.

Durch unsere langjährige Erfahrung konnten wir mit der Linseis DSC PT1000, DSC PT1000 HiRes, DSC PT1000 HP und DSC PT1600 eine Modellreihe an Differential Scanning Calorimeter entwickeln um jeder Anforderung aus Forschung / Entwicklung und Qualitätskontrolle in einem Temperaturbereich von -180°C bis 1750°C und unter Drücken von bis zu 300 bar gerecht zu werden.

Das Analysegerät wird zur Charakterisierung von Polymeren, Pharmazeutika, Lebensmitteln, organischen und anorganischen Substanzen verwendet. Zu vermessende Eigenschaften sind dabei unter anderem: Tg, Schmelzpunkt, Kristallisation,  Phasenumwandlung,  Aushärtung (Curing), Aushärtekinetik,  thermische Stabilität, Oxidationsstabilität, Alterungsprozesse, Reinheiten und Spezifische Wärme (Cp).

Die LINSEIS Differential Scanning Calorimeter (DSC) sind äußerst innovative und haben deshalb eine unübertroffene Leistung:

  • Revolutionäres Sensor Design - Kombinierter Heatflux & Power Compensation Sensor
  • Unübertroffene Empfindlichkeit - schwächste Übergänge können damit detektiert werden
  • Beste verfügbare Auflösung - ermöglicht eine präzise Trennung von nahe beieinander liegenden Peaks
  • Zuverlässiger Automatikbetrieb - Probenroboter mit bis zu 64 Positionen
  • Größter verfügbarer Temperaturbereich - von -180°C bis 750° (DSC PT1000)

Messapplikationen:

Realisierbare Messbedingungen:

  • Temperaturen von -150°C bis 1750°C
  • Verschiedene Gasatmosphären: Luft, Stickstoff, Helium, Argon, Formier Gas, Vakuum etc.
  • Druck von 10-5 mbar bis 150 bar

Alle LINSEIS Dynamisches Differenzkalorimeter (DSC) arbeiten in Übereinstimmung mit folgenden nationalen und internationalen Normen: ASTM  C 351, D 3417, D 3418, D 3895, D 4565, E 793, E 794, DIN 51004, 51007, 53765, 65467, DIN EN 728, ISO 10837, 11357, 11409.